Arminia Ochtrups Thomas Brügge fordert 110 Prozent! Vorbericht zum Spiel 1.Herrenmannschaft vs. Nottuln

Vorbericht zum Spiel 1.Herrenmannschaft vs. Nottuln..

Arminia Ochtrups Thomas Brügge fordert 110 Prozent!

Am Sonntag gastiert der SC Arminia Ochtrup bei GW Nottuln. Nach dem Kantersieg gegen den TV Jahn Rheine dürften die Töpferstädter viel Schwung aufgenommen haben, doch Trainer Thomas Brügge ist skeptisch. Das hat sechs Gründe.

Von Marc Brenzel

Wieder in der Spur zu sein scheinen die Kreisliga-Handballer von Arminia Ochtrup. Am vergangenen Samstag entschieden sie das Duell zweier Aufstiegskandidaten gegen den TV Jahn Rheine deutlich mit 41:24 für sich. Sollten die Töpferstädter einen ähnlich starken Tag erwischen, dürfte ihnen im Regelfall am Sonntag bei GW Nottuln eigentlich nicht viel passieren.

Aber von einem Regelfall ist bei den Arminen angesichts von sechs Ausfällen nicht auszugehen. Mit Marvin Schiemenz, Joshua Leusder, Christian Flothmann und Johannes Büter fallen gleich vier Rückraumspieler aus. Zudem müssen Philipp Schultejann und Jules Fiegenbaum weiterhin passen. „Das ist echter Mist“, ärgert sich Trainer Thomas Brügge über die extrem dünne Personaldecke.

Trübsal zu blasen ist aber nicht das Ding von Brügge. Im Gegenteil, der Übungsleiter fletscht die Zähne: „Dann müssen die anderen eben 110 Prozent geben.“ Aber selbst dann dürfte es für den Tabellendritten schwer werden, denn Nottuln ist in eigener Halle eine Nummer besser als auswärts. Insofern misst Brügge der Niederlage der Grün-Weißen am vergangenen Sonntag bei der Ochtruper Reserve auch keine große Bedeutung bei: „Ein Muster ohne Wert. Die Nottulner können deutlich mehr.“

Da im Rückraum mit den beiden Wolterings Christian und Raphael nicht die klassischen Shooter stehen, die aus neun oder zehn Metern alles in Grund und Boden schießen, soll viel über das Tempospiel gehen. Das, so Brügge, sei eine taktische Variante. „Dafür brauche ich aber einen vollen Kader. Schließlich müsste ich dann viel wechseln können. Mal gucken, woher ich die Leute bekomme“, grübelt der Übungsleiter. Kandidaten gibt es in der A-Jugend, die bereits am morgigen Samstag bei der CVJM Rödinghausen spielt.

►  Anwurf: Sonntag, 16 Uhr, Sporthalle des Gymnasiums, Nottuln.