Bericht zur 23:31 Niederlage der Ochtruper B-Jugend! Ochtruper B-Junioren treffen plötzlich gar nichts mehr!

Bericht zur 23:31 Niederlage der Ochtruper B-Jugend!

Ochtruper B-Junioren treffen plötzlich gar nichts mehr!

Im Kreisderby beim HC Ibbenbüren haben die Ochtruper B-Junioren mit 23:31 den Kürzeren gezogen. Die Niederlage wäre vermeidbar gewesen, wenn die Arminen im zweiten Abschnitt ihr Zielfernrohr besser justiert hätten. Trotzdem brachte es ein SCA-Akteur immer noch auf beachtliche elf Tore.

In der Tabelle der Landesliga verlieren die B 1-Handballer von Arminia Ochtrup an Boden. Nach der 23:31-Niederlage im Kreisderby beim HC Ibbenbüren finden sich die Töpferstädter mittlerweile auf dem sechsten Platz wieder. Der HCI hingegen überholte die Arminen und kletterte auf den fünften Rang.

Die Leistung der Gäste in der ersten Hälfte lieferte nur wenig Anlass zur Kritik. Nach fünf Toren in Serie lagen die Ochtruper mit 5:1 vorne, ehe der HCI stärker aufkam und bis zur Pause den 14:15-Anschluss herstellte.

In den zweiten 25 Minuten trafen die Ochtruper das Tor einfach nicht mehr. Lediglich Kreisläufer Niclas Scheipers knipste, doch der Rückraum warf eine Fahrkarte nach der anderen. Erst ab der 44. Minute hatten die SCA-Schützen ihr Visier wieder eingestellt, doch da war das Kind schon in den Brunnen gefallen. „Die Niederlage hätte nicht sein zu brauchen“, so die Ochtruper Verantwortlichen.

Tore: Oelerich (11), Scheipers (6), Wülker (3), J. Engels (2) und Lakomy (1).

Bericht von Marc Brenzel

Foto von Tomas Strack