Bericht zur 25:33 Niederlage der B-Jugend gegen TV Emsdetten. Raphael Woltering spricht von einem Schritt nach vorne!

Bericht zur 25:33 Niederlage der B-Jugend gegen TV Emsdetten.

Raphael Woltering spricht von einem Schritt nach vorne!

Die B-Junioren von Arminia Ochtrup wehrten sich im Heimspiel gegen den TV Emsdetten nach Kräften, doch am Ende erwies sich der Tabellenführer als eine Nummer zu groß. SCA-Trainer Raphael Woltering sammelte trotzdem wichtige Erkenntnisse, die ihn für die nahe Zukunft positiv stimmen.

Für die B-Jugend-Handballer des SC Arminia geht es in der Tabelle weiter in Richtung Süden. Die 25:33-Niederlage am Sonntag gegen den TV Emsdetten war aber wenig verwunderlich, schließlich führen die Jutestädter das Klassement mit nur zwei Minuspunkten an.

Für Trainer Raphael Woltering war zweitrangig, dass gegen den hohen Favoriten eine Überraschung ausblieb, vielmehr lobte er sein Team für eine ansprechende Leistung. „Wir haben uns gut verkauft, für meinen Geschmack ist das Ergebnis zu deutlich ausgefallen.“ Dass die Hausherren das Resultat nicht noch mehr schönen konnten, lag auch am starken Emsdettener Torwart Lasse Schröer.

Bei den Arminen waren es ebenfalls die Torleute, die auf sich aufmerksam machten. Jonathan Ilmer und Max Kockmann wurden von Woltering explizit gelobt. Rückraumspieler Lars Oelerich machte den Gästen mit seinen zehn Toren lange Zeit Stress, ehe er in Mann­deckung genommen wurde und nicht mehr so schalten konnte, wie er wollte.

„Das war heute definitiv ein Schritt nach vorne. Ich bin guter Dinge, dass wir in dieser Verfassung Rang neun schnell wieder verlassen und ein paar Plätze gutmachen werden“, erklärte Woltering.

Tore: Oelerich (10), Wülker, L. Engels (beide 3), Höfting, Scheipers, Lakomy (je 2), Kötterheinrich, J. Engels und Kracke (je 1).

Bericht von Marc Brenzel

http://www.wn.de/Sport/Lokalsport/Ochtrup/2696951-Handball-in-der-B-Jugend-Landesliga-Raphael-Woltering-spricht-von-einem-Schritt-nach-vorne