1.Herrenmannschaft 27:22(17:9) TV Emsdetten3! Ochtruper Handballer starten stark!

1.Herrenmannschaft 27:22(17:9) TV Emsdetten3!

Ochtruper Handballer starten stark!

In ihrem zweiten Punktspiel der Saison haben die Bezirksliga-Handballer des SC Arminia Ochtrup die ersten Zähler eingefahren. Im Heimspiel gegen die Drittvertretung des TV Emsdetten behaupteten sich die Töpferstädter mit 27:22. Schlüssel zum Erfolg war eine starke Leistung in den ersten 30 Minuten.

Arminia Ochtrups Herren haben die ersten Bezirksliga-Punkte seit dem Wiederaufstieg in diese Klasse verbucht. Am Sonntagabend gewannen sie ihr Heimspiel gegen die Drittvertretung des TV Emsdetten mit 27:22 (17:9).

Ausschlaggebend für den Erfolg war eine starke erste Halbzeit der Ochtruper. Nach vier Minuten lagen die Arminen mit 5:2 vorne, was anscheinend für das nötige Selbstvertrauen sorgte. Über 11:4 (15.) und 14:6 (24.) zogen die Gastgeber bis zur Pause auf 17:9 davon. „Unsere Konzepte sind aufgegangen. Ich hatte die Emsdettener eigentlich etwas stärker erwartet, doch in der ersten Hälfte haben wir wirklich guten Handball geboten“, fand Arminen-Trainer Sven Holz.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit lief es zunächst ähnlich weiter. Max Oelerich (2), Raphael Woltering und Timo Wiggenhorn erhöhten bis zu 39. Minute auf 21:10. Doch danach ließ bei den Ochtrupern die Konzentration nach. In der Schlussviertelstunde waren die Hausherren nicht mehr richtig bei der Sache und verschenkten viele mögliche Treffer aufgrund zu überhasteter Angriffe und Abschlüsse. Das schmeckte Holt überhaupt nicht: „Bei einem zwischenzeitlichen Vorsprung mit elf Toren ist das sicherlich noch zu verschmerzen, aber in engeren Partien wird uns sowas Punkte kosten. Im zweiten Abschnitt habe ich einfach die nötige Konsequenz in unseren Aktionen vermisst.“

Am Sonntag (2. Oktober) treten die Töpferstädter in ihrem nächsten Meisterschaftsspiel beim Mitaufsteiger SC Hörstel an. Die Begegnung beim Tabellensiebten beginnt um 18 Uhr in der Harkenberghalle.

Tore: Oelerich (9), R. Woltering (6), Schiemenz (4), Thiemann (2), Büter, Wiggenhorn, C. Woltering, Pohl, Bitting und Witt (je 1).

Bericht: Marc Brenzel

Foto: Angelika Hoof

Timo Wiggenhorn und seine Arminen feierten einen unter dem Strich ungefährdeten Heimsieg gegen die Drittvertretung des TV Emsdetten.