Ochtruper spielen auswärts

Beide Kreisliga-Vertretungen des SC Arminia Ochtrup müssen am Samstag auswärts antreten. Die erste Mannschaft gastiert in Coesfeld. Trainer Thomas Brügge will eine Reaktion auf die schwache Leistung in der Vorwoche sehen. Die Reserve wird beim HC Ibbenbüren II vorstellig.

Nach dem schwachen Auftritt in Rheine und der damit verbundenen ersten Saisonniederlage haben sich die Ochtruper für das Auswärtsspiel beim Tabellenzehnten DJK Coesfeld II eine Menge vorgenommen.

Da Trainer Thomas Brügge aller Voraussicht nach nur neun Akteure zur Verfügung stehen, könnten die A-Junioren Gerrit Thiemann, Max Oelerich und Dustin Leusder zum Einsatz kommen.

„Gegen Coesfeld erwarte ich eine Reaktion“, stellt Brügge im Vorfeld der Partie klar.

►  Anwurf: Samstag, 19 Uhr, Sporthalle Osterwick, Rosendahl.

Für die Arminen-Reserve geht es am Samstag zum heimstarken HC Ibbenbüren II. Dabei kommt der Aufsteiger aus der Töpferstadt nicht über die Rolle des Außenseiters hinaus.

Michael Bätker, Jan Tombült, Björn Bendias und Stefan Hartung stehen nicht zur Verfügung, was den Rückraum ausdünnt. Vielleicht hilft Christian Üffing aus der ersten Mannschaft aus.

„Wenn wir für eine Überraschung sorgen wollen, muss wir die Angriffe lange durchspielen und einfache Fehler vermeiden“, so Spielertrainer Bendias.

►  Anwurf: Samstag, 16 Uhr, Bockradenhalle, Ibbenbüren.►