Stellungnahme der Abteilungsleitung zum Corona-Virus!

Hallo liebe Handballer, Trainer, Betreuer, Geschwister, Eltern, Großeltern,

wir alle lieben unseren Sport mit viel Leidenschaft, haben Spaß am Training, fiebern bei den Spielen mit, Treffen uns auf sowie neben dem Spielfeld und füllen so unsere Gemeinschaft mit Leben. Doch seit geraumer Zeit zwingt uns das Corona-Virus und die damit verbundene Erkrankung Covid 19 dazu, unser Handeln auch im Sport jeden Tag aufs Neue zu überdenken und in einer bisher nie dagewesenen Form Verantwortung zu übernehmen.

Auf dem gesamten Erdball, unserem Kontinent, der Bundesrepublik und auch im Kreis Steinfurt sind die Infektionszahlen in den vergangenen Tagen und Wochen hochgeschnellt – es steht zu befürchten, dass diese Tendenz in der unmittelbaren Zukunft noch anhalten wird. Wir leben aktuell in einer „roten Zone“, dieser Tatsache können wir uns auch als Handballer des Sportvereins Arminia Ochtrup nicht entziehen. Und müssen handeln. Um unserer Sorgfaltspflicht und unserer Verantwortung gegenüber unseren Spielern, deren Kameraden, Eltern, Großeltern oder beispielsweise auch Arbeitskollegen nachkommen zu können, setzen wir mit sofortiger Wirkung den Trainings- und Spielbetrieb für alle Mannschaften aus. Das bedeutet konkret, die in einzelnen Bereichen bereits angelaufene Saison wird erst einmal bis zum 31.12.2020 ausgesetzt. Der Spielbetrieb pausiert und soll, wenn eben möglich ab Januar 2021 fortgesetzt werden. Zudem legen wir auch im Trainings- Alltag ab sofort eine Pause ein, so lange wir den kritischen Wert von 50 Infizierten pro 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen nicht unterschritten haben. Damit folgen wir den Vorgaben des Kreises Steinfurt (Neue Allgemeinverfügung, gültig ab 27. Oktober; Gefährdungsstufe 2). Dieses Trainingsverbot für alle Handball-Mannschaften – von den Minis bis zur ersten Herrenmannschaft – gilt erst einmal für die nächsten 14 Tage und wird danach einer ständigen Prüfung durch den Vorstand/Krisenstab der Handballabteilung unterzogen.

Wir selbst wissen natürlich, wie schmerzhaft auch dieser hoffentlich kurze Einschnitt für den einen oder anderen Spieler/Trainer sein mag, zumal wir mit dieser strikten Linie durchaus eine Vorreiterrolle unter vielen Vereinen im Kreis einnehmen. Wir hoffen jedoch auf das Verständnis seitens unserer Mitglieder für diesen aus unserer Sicht alternativlosen Schritt. Lasst uns alle zusammen noch einen hoffentlich kurzen Moment innehalten, um danach mit voller Kraft durchzustarten.

Mit sportlichem Gruß

Abteilungsleitung Handball

SC Arminia Ochtrup