Vorbericht: 1.Herren vs. Jahn Rheine @ 2.Herren vs. Nottuln

Vorbericht:    1.Herren vs. Jahn Rheine. & 2.Herren vs. Nottuln

Arm. Ochtrup 1 – TV Rheine

Im Hinspiel kassierten die Ochtruper ihre erste Saisonniederlage. Jetzt gilt es, diese Scharte wettzumachen. Für die Arminen ist die Partie gegen die Rheinenser das erste Heimspiel seit dem 15. November.

Philipp Schultejann und Jules Fiegenbaum fehlen auf jeden Fall, das Mitwirken von Niklas Pohl und Johannes Büter ist fraglich. Bauen können die Hausherren auf ihre beiden Torhüter. Luca Lehmann und Michael Segger gehören in der Kreisliga zu den besten ihres Faches.

„Wir wollen Rheine zeigen, dass wir es besser können als im Hinspiel. Wenn wir Tempo machen können, haben wir Vorteile. Die Gäste dürfen keine Zeit haben, sich hinten zu formieren, denn sonst beißen wir uns an deren Deckung die Zähne aus“, so SCA-Trainer Thomas Brügge.

Arm. Ochtrup 2 – Nottuln

Die Hausherren schweben als Zehnter des Klassements weiterhin in Abstiegsgefahr. Spielertrainer Björn Bendias ist aber zuversichtlich, dass gegen den Tabellenachten aus Nottuln „ein Pünktchen drinsitzen sollte“.

Die Arminia-Reserve kann – anders als in den meisten anderen Spielen – auf eine gut besetzte Bank zurückgreifen. Michael Bätker und Jan Tombült sind wieder mit von der Partie und sorgen für Alternativen. „Im Rückraum sind wir sonst immer ein bisschen unterbesetzt, gegen Nottuln haben wir da beinahe schon ein Überangebot“, muss Bendias selbst ein bisschen schmunzeln. „Das Hinspiel haben wir mit 26:29 verloren, dabei aber einen guten Eindruck hinterlassen. In eigener Halle sind wir ein bisschen besser. Das macht uns Mut“, meint Bendias.