Vorbericht zum Spiel der 1.Heren am Samstag gegen Steinfurt. Arminen treffen auf die Stemmerter.

Vorbericht zum Spiel der 1.Heren am Samstag gegen Steinfurt.

Arminen treffen auf die Stemmerter.

Die kurze Osterpause in der Handball-Bezirksliga endet mit einem Kracher: Am Samstag stehen sich die beiden Kreisrivalen Arminia Ochtrup und TB Burgsteinfurt gegenüber. Aufgrund der Tabellenkonstellation bekommt das Derby eine zusätzliche Prise Pfeffer.

Vorbei ist es für ArminiaOchtrups Handballer mit der österlichen Pause. Am Samstag tragen die Töpferstädter in eigener Halle ihr Nachholspiel gegen den TB Burgsteinfurt aus. Während es die Gäste als Tabellenvierter eigentlich entspannt angehen lassen können, steht für den SCA noch der Ligaverbleib zur Debatte.

Seit die Burgsteinfurter aus dem Titelrennen ausgeschieden sind, wirken sie nicht mehr ganz so sattelfest wie in der ersten Saisonhälfte. „Daraus Rückschlüsse für die Partie am Samstag zu ziehen, ist gefährlich. Der TBB ist immer noch enorm stark, außerdem handelt es sich um ein Derby. Wir müssen schon einen sehr, sehr guten Tag erwischen, um die Stemmerter ärgern zu können“, erklärt Arminias Trainer Sven Holz.

Das Hinspiel ging mit 29:27 an die Kreisstädter. Nach einem 1:9-Start lagen die Ochtruper zur Pause mit 15:14 vorne, doch am Ende warfen sie den Sieg buchstäblich weg. „Wir sind gewachsen und treten jetzt anders auf“, ist Holz überzeugt, dass seine Sieben aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt hat.

Bernd-Michael Kock und Alexander Wahlen drohen auszufallen, dafür stellt Holz dem A-Junior Justus Wösting Einsatzzeit in Aussicht. Den Taktstock soll bei den Hausherren Christian Woltering schwingen, der nach seiner zwischenzeitlichen verletzungsbedingten Auszeit wieder ganz der Alte ist.

Für TB-Trainer Stephan Nocke steht fest: „Wir wollen die verbleibenden vier Spiele gewinnen, um nicht den Eindruck von Wettbewerbsverzerrung aufkommen zu lassen. Das sind wir den anderen Teams im Abstiegskampf – gerade den Borghorstern – schuldig.“

Um dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen, nimmt Nocke den kompletten Kader mit. Ausfälle, so der Coach, würde es voraussichtlich keine geben. Wie dem Gegner beizukommen ist, weiß der Burgsteinfurter Übungsleiter aus den jüngeren Vergleichen der beiden Mannschaften nur zu genau. „Wir müssen Max Oelerich in den Griff kriegen und dürfen Luca Lehmann nicht warmschießen. Das sind zwei grundlegende Dinge“, betont Nocke. „Ich bin mir sicher, dass wir ein richtig gutes Spiel zu sehen bekommen. Wer also Zeit hat, sollte unbedingt in die Halle kommen.“

►  Anwurf: Samstag, 20 Uhr, Halle I, Schul- und Sportzentrum Ochtrup.

Bericht von Marc Brenzel

Foto von Thomas Strack

Link aus der WN:

http://www.wn.de/Sport/Lokalsport/Ochtrup/2776481-Handball-in-der-Bezirksliga-Arminen-treffen-auf-die-Stemmerter