Der Vorbericht zum Spiel der ersten Herren am Samstag gegen TV Vreden! Arminen müssen „volle Pulle“ gehen!

Der Vorbericht zum Spiel der ersten Herren am Samstag gegen TV Vreden!

Arminen müssen „volle Pulle“ gehen!

Die Ochtruper Handballer müssen jetzt mal positiv überraschen und ein Team aus der Spitzengruppe besiegen. Ansonsten dürfte es auf Dauer eng werden, die nötigen Zähler für den Klassenerhalt zu sammeln. Am Samstag im Heimspiel gegen den TV Vreden nehmen die Arminen einen neuen Anlauf.

Das spielfreie Karnevalswochenende haben die Ochtruper Handballer dazu genutzt, den Akku wieder neu aufzuladen. Das war auch zwingend nötig, denn im Heimspiel gegen den TV Vreden muss der SC Arminia „volle Pulle“ gehen können, um gegen den Tabellenvierten für Punkte in Frage zu kommen. Anwurf der Partie ist am Samstag um 19.15 Uhr in der Halle I.

Gegen die Topteams der Bezirksliga aßen die Töpferstädter bislang nur saure Kirschen. Das soll und muss sich ändern, um Platz neun zu verlassen und sich in höheren Gefilden anzusiedeln. SCA-Trainer Sven Holz ist sich bewusst, dass Pflichtsiege gegen Mannschaften von unten nicht reichen, um über die Saison 2016/17 hinaus Bezirksligist zu bleiben.

In Vreden gingen die Arminen mit 30:45 regelrecht unter. „Da haben wir so ziemlich alles falsch gemacht, was wir falsch machen konnten“, erinnert sich Holz an die aus seiner Sicht schlechteste Vorstellung der laufenden Spielzeit.

Der TV Vreden besitzt mit Julius Jetter einen exzellenten Schützen und verfügt über gute Außen, doch das bringt Holz nicht aus der Ruhe. „Wir wissen, was der Gegner kann. Wir wissen aber auch, dass wir in erster Linie auf uns gucken müssen“, betont der Übungsleiter. Ihm ist besonderes wichtig, dass die Deckung ihren Aufwärtstrend bestätigt.

Dass Alexander Wahlen (vier Wochen in Irland) ausfällt, schmerzt. Der Youngster hat seine defensiven Aufgaben auf der Halbposition vorbildlich gelöst und hinterlässt eine große Lücke. „Wie ich die fülle, muss ich mir noch genau überlegen“, erklärt Holz.

Im Aufbau baut der Ochtruper Coach auf Joshua Leusder. Der Rückraumspieler ist zwar erst 23 Jahre alt, gehört aber schon zu den erfahreneren Kräften und soll gegen Vreden für die nötige Ruhe sorgen. Die, so Holz, würde einigen anderen im Team noch fehlen.

Bericht von Marc Brenzel

Link aus der WN.

http://www.wn.de/Sport/Lokalsport/Ochtrup/2726252-Handball-in-der-Bezirksliga-Euregio-Arminen-muessen-volle-Pulle-gehen