Vorbericht zum Spiel der ersten Herren am Samstag um 19:15 Uhr gegen Hörstel! Sven Holz appelliert an das Pflichtbewusstsein!

Vorbericht zum Spiel der ersten Herren am Samstag um 19:15 Uhr gegen Hörstel!

Sven Holz appelliert an das Pflichtbewusstsein!

Die Ochtruper Handballer haben eine Durststrecke hinter sich. Nach der Winterpause gab es noch keinen Punktgewinn, was eine weitere Zugehörigkeit zur Bezirksliga in Frage stellt. Am Samstag soll gegen Schlusslicht SC Hörstel eine Trendwende eingeleitet werden.

Wenn die Arminia-Handballer die Bezirksliga halten wollen, ist ein Heimsieg gegen das Schlusslicht SC Hörstel , das bislang vier Punkte auf dem Konto hat, praktisch Pflicht. Sollte Ochtrup mit genauso viel Herzblut in der Deckung spielen wie vergangenes Wochenende gegen Emsdetten, dazu aber noch die klaren Chancen nutzen und sich weniger Fehlwürfe leisten, ist das absolut möglich.

Personell sieht es gut aus. Alle Mann sind an Bord, Trainer Sven Holz hat am Samstag die Qual der Wahl.

„Mit dem Wort Pflicht tue ich mich immer schwer, aber wir haben einen Sieg schon eingeplant“, will Holz unbedingt die nächsten zwei Punkte verbuchen. „Wir müssen das Pflichtbewusstsein haben, das wir gerade in diesem Spiel gewinnen müssen. Wir können es uns nicht erlauben, den Gegner zu unterschätzen. Die haben einen sehr guten Haupttorschützen“, spielt Holz auf Hörstels Toptorjäger Jonas Hembrock an. Einen Sonderbewacher will Holz aber nicht von Beginn an für Hembrock abstellen. Das Kollektiv soll die Aufgabe möglichst lösen: „Wir werden ganz normal mit unserer Deckung agieren. Wenn er aber warmläuft, werden wir entsprechende Maßnahmen ergreifen und hoffen, dass die dann auch helfen“, kündigt Holz vor dem Duell mit der jungen Truppe aus Hörstel an.

In der Hinrunde behaupteten sich die Arminen in Hörstel verdient mit 34:29.

►  Anwurf: Samstag, 19.15 Uhr, Halle I, Schulzentrum Ochtrup.